Kann man Parkinson vorbeugen?

Da die Ursache der idiopathischen Parkinson-Erkrankung bis heute nicht geklärt ist, ist eine gezielte Vorbeugung leider nicht möglich. Eine gesunde Lebensweise und vor allem regelmäßige Bewegung sowie geistige Aktivitäten können das Ausbrechen der Parkinson-Symptome eventuell hinauszögern.

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen bei familiärer Vorbelastung
Bei einer genetischen Veranlagung sind regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen eine wichtige Maßnahme für einen frühen Therapiebeginn, die den Ausbruch der Krankheit hinauszögern und den Krankheitsverlauf verlangsamen.

Pestizide (z. B. Pflanzenschutzmittel) sowie eine hohe Schwermetallbelastung stehen unter Verdacht, sekundäres Parkinson auszulösen. Je geringer der Kontakt zu derartigen Stoffen ist, umso niedriger ist das Risiko einer sekundären Parkinsonerkrankung.

Wichtig ist es, Parkinson frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Umso besser sind die Chancen, die bestehende Lebensqualität möglichst lange zu erhalten.

Selbsttest zur Früherkennung von Parkinson

Selbsttest zur Früherkennung von Parkinson

Laden Sie sich diesen kostenlosen Selbsttest herunter
um zu erfahren, ob Sie an Frühsymptomen von Parkinson leiden.

Kostenlosen Test anfordern